JuZe Logo | zur Startseite JuZe Logo
     +++  Euer JuZe ist weiterhin geöffnet  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kreatives JuZe

Hefeballon

 

Schale aus Prospektpapier

schale

 

schale

 

schale

 

Um diese schöne Schale zu machen brauchst du:

  • Prospekte, Geschenkpapier oder Zeitungen
  • Schere oder Papier-Stanzer mit 7 cm Durchmesser
  • Mehlkleber oder Kleister
  • Pinsel
  • kleine Schüssel, 6 bis 8 cm hoch und 15 bis 18 cm Durchmesser
  • Klarsichtfolie

 

Zuerst solltest du den Mehlkleber - Rezept findest du unten - anmischen, dieser muss nämlich abkühlen. Danach schneidest oder stanzt du ca. 30 Kreise aus. Ich habe meine aus einer alten Gartenzeitschrift ausgeschnitten. Versuche, so genau wie möglich zu schneiden, dann sieht die Schale später schöner aus.

Umwickle die Schale mit Klarsichtfolie und stelle sie verkehrt herum auf den Tisch. Die Schale wird aus zwei Schichten bestehen. Deshalb klebst du zuerst die Kreise auf, die du später im Inneren sehen möchtest. Achte beim Bekleben darauf, dass die Kreise sich überlappen. In der zweiten Runde klebst du die Kreise für die Außenseite auf.

Jetzt die Schale komplett trocknen lassen und erst dann die Klarsichtfolie abziehen. Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Rezept für Mehlkleister:

0,5 Liter Wasser

150 g Mehl

Kochtopf

Schneebesen

Glas mit Schraubdeckel

 

Mehl und Wasser in einen Topf geben, umrühren und dabei kurz aufkochen lassen. Das wird dann eine dickflüssige Masse. Du musst so lange rühren, bis alle Klumpen weg sind. Lass den Mehlkleister gut abkühlen und schütte ihn anschließend in ein verschließbares Glas. Im Kühlschrank hält der Kleister ca. 2 Wochen.

 

 

Knetseife

Knetseife

 

Knetseife

 

Wovon brauchen wir seit über einem Jahr besonders viel? Richtig, die Antwort lautet Seife.

Händewaschen ist und bleibt besonders wichtig, um sich gegen die Coronaviren zu schützen. Daher haben wir für euch getestet, wie gut sich Knetseife selbst herstellen lässt und müssen sagen: Das ist total einfach, macht Spaß und die Hände werden wirklich sauber. Außerdem ist das auch eine prima Geschenkidee zum Muttertag, Vatertag, Opatag, Omatag...!

 

Das braucht man für die Knetseife:

  • 1 Esslöffel flüssige Seife

  • 1 Esslöffel Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl

  • 2 Esslöffel Speisestärke

  • Lebensmittelfarben

  • kleine Schüssel

  • alten Rührlöffel oder Esslöffel

 

Zuerst alle Zutaten mit dem Löffel gut verrühren, bis die Masse fest und klumpig wird. Danach mit den Händen weiterkneten und anschließend kleine Kügelchen formen. Achtet darauf, dass die Kugeln nicht zu groß werden. Sollte die Knetmasse zu dünn oder zu klebrig sein, einfach ein bisschen mehr Speisestärke unterkneten. Ist sie zu fest, etwas mehr Speiseöl. Aber wirklich immer nur ein wenig, da müsst ihr euch vorsichtig rantasten.

Ihr könnt die Masse auch ausrollen und mit Keksformen ausstechen. Wir haben das nicht gemacht, daher können wir auch nicht beurteilen, ob es so funktioniert. Die Knetseifenstücke gut trocknen lassen und anschließend ab in ein schönes Glas oder Schälchen damit.

 

Probiert es aus und wenn ihr möchtet, dürft ihr uns gerne ein Foto von eurer Knetseife schicken. Könnten wir dann auf unserer Homepage veröffentlichen.

 

Viel Erfolg und Spaß!!

 

 

 

 

Pralinen

Pralinen

Du brauchst:

100 g Vollmilchschokolade

100 g Zartbitterschokolade

  15    Butterkekse

  50 g Puderzucker

    1   Flasche Aroma

         Kakaopulver

         Kokosraspel oder Krokant

 

Zerkleinere die Butterkekse. Dazu gibst du die Kekse in einen Gefrierbeutel und zerbröselst sie mit einem Nudelholz.

Jetzt kannst du die Butter im Topf zerlassen und das Aroma (z.B. Butter-Vanille-Aroma oder Rum-Aroma) hinzugeben.

Wenn die Butter zerlaufen ist, kannst Du den Puderzucker und die zerbröselten Kekse hinzugeben und alles schön vermischen.

Nun die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Wenn sie richtig schön flüssig ist, gibst Du sie zu der Buttermischung und verarbeitest alles zu einer klebrigen Masse. Diese muss für 30 Minuten in den Kühlschrank. Wenn die Masse abgekühlt und etwas fester ist, formst du sie zu Kugeln.

Fast geschafft! Die Kugeln müssen nur noch im Kakaopulver oder in den Kokosraspeln gewälzt und zum Trocknen auf ein Stück Backpapier gelegt werden. Dann sind sie fertig. Sie schmecken himmlisch und deine Eltern und Geschwister freuen sich bestimmt, wenn du deine selbstgemachten Pralinen mit ihnen teilst.